Privatleistungen

In diesem Bereich sind derzeit belegt:

  • Craniosacral-Therapie Osteopathie
  • Kinesio-Taping
  • Wellness-/Aromamassage
  • Fußreflexzonenmassage
  • Biomechanische Muskelstimulation (BMS)

Die Komplettierung dieser Rubrik folgt auf dem Fuße....

Craniosacral-Therapie Osteopathie

dfdf

Kinesio-Taping

Wellness-/Aromamassage

Schaffen Sie Platz zwischen Alltag und Beruf für eine wohltuende Entspannungsmassage.

Erhalten Sie die Balance zwischen Körper und Geist.

 

Nehmen Sie sich Zeit für sich und genießen Sie die entspannende Wirkung einer Teil- oder Ganzkörpermassage. Wenn Sie es wünschen unterstützen verschiedene Aromaöle die entspannende oder anregende Wirkung der Massage.

Vereinbaren Sie doch gleich einen Termin, oder besuchen Sie uns!
Termine für Wellness-/Entspannungsmassage per E-Mail reservieren

Wirklich immer nur Blumen?
Verschenken Sie Ausgleich zu Stress und Hektik in Form eines Massagegutscheins.

Fußreflexzonenmassage

Biomechanische Muskelstimulation (BMS)

Bei der BMS werden Schwingungen in bestimmten Frequenzen mechanisch auf das Körpergewebe übertragen. Diese beeinflussen die körpereigenen Schwingungen und wirken sich positiv auf Herz-Kreislauf-,Nerven- und Lymphsystem aus.

Zu den therapeutischen Wirkungen der BMS zählen:

  • Steigerung der Durchblutung
  • Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit
  • Verbesserung der Zusammenarbeit des Nervensystems
  • Verminderung von Schmerzen

Die Biomechanische Muskelstimulation wird seit vielen Jahren in der Therapie verschiedener Erkrankungen eingesetzt. Im Gegensatz zu anderen Vibrationsmassagen erfolgt der Einsatz der BMS auf den gedehnten oder angespannten Muskel längs zur Muskelfaser.

Die Wirkung der BMS erinnert an statische und dynamische Gymnastikübungen. Allerdings kann die Muskelaktion länger ausgeführt werden als bei willentlicher Aktivierung.

BMS wird eingesetzt bei:

  • ortopädischen Erkrankungen (Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen, Atropathien)
  • internistischen Erkrankungen (Ödemen, Migräne, pAVK, Lymphangiopathien)
  • neurologischen Erkrankungen (Paresen, Multipler Sklerose, Schmerztherapie)
  • dermatologischen Erkrankungen (Sklerodermie)

Darüber hinaus findet die Biomechanische Muskelstimmulation seit Jahren Anwendung im Leistungssport und im Bereich der Kosmetik.

Sind sie neugierig geworden?

Dann besuchen Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin!

Sturzprophylaxe

Ein wichtiger Bestandteil zur Vermeidung eines Sturzes und seiner meist gravierenden Folgen ist die Sturzprophylaxe.

Häufige Sturzfolgen sind z.B.:

  • Prellungen und Frakturen (Kopfverletzungen, Brüche des Oberschenkelknochen etc.)
  • Krankenhausaufenthalte
  • Verunsicherung, Hilflosigkeit und Sturzangst
  • erhebliche Bewegungseinschränkungen durch Pflegebedürftigkeit

Meist sind verschiedene Faktoren für einen Sturz verantwortlich.
Wird jedoch bereits einer dieser Faktoren ausgeschlossen, kann in vielen Fällen der Sturz verhindert werden. Wichtig ist hierbei die Ermittlung der Ursachen für ein erhöhtes Sturzrisiko.

Ursachen für einen Sturz können z.B. folgende sein:

  • veränderte Körperhaltung
  • veränderte Schrittstellung
  • Abnahme des Gleichgewichts und der Kraft
  • sensorische Ausfälle
  • Bewegungs- und Trainingsmangel
  • Medikamente
  • Sturzrisiken im Umfeld (z.B. Stolperfallen, fehlende Haltegriffe)

Entsprechend der persönlichen Voraussetzungen wird der Patient zu einem gezielten körperlichen Training angeleitet, welches Gleichgewicht, Kraft und Beweglichkeit verbessert. Dieses Training ist die effektivste Maßnahme um Stürze zu verhindern und um mehr Sicherheit zu erlangen. Darüber hinaus kann zum einen durch die Ausschaltung von Sturzauslösern und zum anderen durch den Einsatz von Hilfsmitteln das Sturzrisiko so gering wie möglich gehalten werden.